Voltone

Der Ursprung von VOL oder VOLT hat unbestritten etruskische Wurzeln, so wie es hier auch zahlreiche Namen und Orte haben. Eine alte Legende des Bezirks erzählt von einem Weinmost der Feuer spuckte: der Most VOLTA. Wissenschaftler deuten die Legende als eine Interpretation des feuerspeienden Vulkans, welcher in der Region des Bolsenasees existierte. Villa Puri hat deshalb beschlossen, einen auf unserem Land produzierten Weine VOLTONE zu nennen.

Voltone Rosso


Voltone Rosso - Degustationsnotizen

Beschreibung: Rubinrote Farbe mit violetten Reflexen, in der Nase ziemlich intensiv mit Spuren von roten Früchten wie Sauerkirsche und Pflaumen. Im Gaumen gute Säure, angenehmer, anhaltender Abgang.
Anbaugebiet: In den Hügeln um den Bolsenasee, süd-südwestliche Lage, auf einer Höhe von 350-450 Meter über Meer.
Boden: Mittlere Hanglage bis hinunter zum Bolsenasee, vulkanischer Boden, steiniger und skelettreicher Untergrund, reich an langsam absorbierendem Kalium.
Traubensorte: Verschiedene Sangiovese Klone, Montepulciano, Cabernet, Merlot.
Ernte: Manuell und in zwei Stufen, um sensorische und physikalische/chemische Charaktereigenschaften des Weinmosts aufeinander abzustimmen.
Weinherstellung: Zweiwöchige Mazeration des Traubenguts im Weinmost, wird täglich umgepumpt, in der Endphase mindestens zweimal täglich umgewälzt; Konditionierung in großen Holzfässern
Alkoholische Gärung: Im Edelstahltank bei 22 Grad Celsius.
Alkoholgehalt: 12.5% je nach saisonalen Wetterbedingungen.
Serviervorschlag: Kalbsblanquette
Flasche: 0.75 l


Voltone Bianco - Degustationsnotizen

Beschreibung: Intensives Strohgelb mit goldenen Reflexen, Duft von weissen Früchten, Pfirsichen sowie Aprikosen. Im Gaumen gute Frische und Säure mit angenehmem Finale.
Anbaugebiet: In den Hügeln um den Bolsenasee, süd-südwestliche Lage, auf einer Höhe von 350-450 Meter über Meer.
Boden: Mittlere Hanglage bis hinunter zum Bolsenasee, vulkanischer Boden, steiniger und skelettreicher Untergrund, reich an langsam absorbierendem Kalium.
Traubensorte: Trebbiano and Malvasia Klone, zusammen mit alten, lokalen, heimischen Sorten.
Ernte: Manuell und in zwei Stufen, um sensorische und physikalische/chemische Charaktereigenschaften des Weinmosts aufeinander abzustimmen.
Weinherstellung: Kaltmazeration des Traubenguts über eine Nacht, sanfte Pressung.
Alkoholische Gärung: Bei einer Raumtemperatur von 16-18 Grad Celsius um die gewünschten Aromen zu entfalten.
Alkoholgehalt: Minimum 12.5% je nach saisonalen Wetterbedingungen.
Serviervorschlag: Ideale Begleitung zu Risotto mit Fisch (vorzüglich zu Süsswasserfisch, z.B. Schleie).
Flasche: 0.75 l

Voltone Bianco